laufende Projekte

   
   
Projektchronik:
2014 / 2015 Kirchenstiege
   
 
2014 / Wippe am Kinderspielplatz erneuert

2014 / Verkleidung der Abfallkörbe in der Kellergasse mit Eichenfässern
 
Großprojekt WC-Anlage Kellergasse
2012
2012
2012
Restauration denkmalgeschütztes Kreuz in der Kellergasse
2012 Der Bildhauer Manfred Bölderl beendete die Restaurationsarbeiten am denkmalgeschützten Kreuz in der Kellergasse.
Die Arbeiten waren vom V&DEV Nappersdorf im Herbst letzten Jahres an den Künstler vergeben worden, der sein Werk nun der Vollendung zuführte.
Mit Unterstützung des Bundesdenkmalamtes ist es uns gelungen, ein für unser Dorf bedeutendes Kulturobjekt der Nachwelt zu erhalten. Obmann Otto Helm gratulierte dem Meister zu seinem großartigen Werk.

Interessant ist das Gutachten des Bundesdenkmalamtes, aus dem wir wörtlich zitieren:
"Das Steinkreuz mit dem Corpus Christi stellt ein Flurdenkmal dar, das wohl im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts entstanden ist.
Auch wenn die Ursache seiner Errichtung heute nicht mehr eruierbar ist, bleibt es doch ein Zeugnis der Hinwendung vieler Menschengenerationen
zu einer Welt hinter der irdischen Realität. Durch seine charakteristische Ausprägung dokumentiert dieses Flurdenkmal in seiner überlieferten Erscheinung eine originelle Ausdrucksform der Volksfrömmigkeit.
Diese Gegebenheiten verleihen dem steinernen Christus am Kreuz in der Kellergasse besondere geschichtliche, künstlerische und kulturelle Bedeutung."
Digitalisierung und Archivierung historischer Fotos
2011 Otto Helm hat in unermüdlicher Mission unzählige Fotos in der Ortschaft gesammelt.
In penibler Kleinarbeit wurden sie dann von Toni Wieser eingescannt, bearbeitet und im Großformat labormäßig ausgefertigt .

Der V&DEV Nappersdorf dankt allen, die in selbstloser Weise ihre historischen Bilddokumente dem Verein zur Verfügung stellten, und so einen aktiven Beitrag zur Rettung der Zeitdokumente aus Nappersdorf und Umgebung  leisteten. Ganz besonders bedanken wir uns für die Unterstützung bei der Ausarbeitung der Bildbeschreibungen.

Den Abschluss bildete eine mehrtägige Ausstellung der Fotos im Dorfzentrum.


Natur-Beobachtungssteg am Biotop
2011
Der Weg zum Steg ist weder lang, noch beschwerlich!
Also los - ab geht die Post! Auf zum neuen "Hot-Spot am Lakomatschore". Pack die Badehose ein, nimm dein...usw. usw.---! Nein, liebe Leute das geht nicht, aber ein nettes kleines Picknick ist allemal drin!
Der "Natur-Beobachtungssteg" ist fertig und bietet traumhaften Ausblick auf Flora und Fauna diese Naherholungsgebietes.





Dorfbrunnen in der Kellergasse
2011
Die Revitalisierung der beiden Dorfbrunnen in der Kellergasse wurde mit dem Anbringen der Tafel und der Zugvorrichtung durch Billy Nadler am 16.4. abgeschlossen. Wir hoffen, dass Tafel und Brunnen von „Vandalismus-Aktionen“ verschont bleiben und den zahlreichen Besuchern unserer Kellergasse einen kleinen Überblick über ihre große Bedeutung in einer längst vergangenen Zeit geben können.

Wir bedanken uns bei der RAIKA Hollabrunn für die Unterstützung des Brunnen-Projektes.
Restaurierung Nepomuk-Marterl im Oberort.
2010

Der Hl. Johannes von Nepomuk
Johannes Nepomuk war ein böhmischer Priester und Märtyrer, geboren um 1350, gestorben 1393. Er wurde gefoltert, anschließend von der Karlsbrücke gestürzt und in der Moldau ertränkt. Der Leib des im Wasser Treibenden soll dann von 5 Flammen umsäumt gewesen sein, weswegen Johannes von Nepomuk auch mit 5 Sternen um seinen Kopf dargestellt wird.
Johannes von Nepomuk gilt als Schutzpatron der Beichtväter, Schiffer, Flößer und Müller. Er ist zuständig für die Wahrung des Beichtgeheimnisses und Verschwiegenheit. Zu ihm beten auch alle die fremd gehen und wert darauf legen dass von der Sache niemand erfährt.
Der Dorferneuerungsverein ließ die Behausung des Brückenheiligen von einem Künstler aus Znaim unter Anleitung des Bundesdenkmalamtes im Oktober 2010 sanieren. Das Denkmal präsentiert sich nunmehr in einwandfreiem Zustand und kann als Schmuckstück bezeichnet werden.
Pater Augustinus hat in der Pfarrchronik wertvolle Aufschlüsse über die Geschichte und Entstehung darüber gewonnen.

Biotop Sanierung
2010

Sanierung des „Lakomatschores“ im Herbst 2010
Mit großer Begeisterung war in den späten 90-er Jahren des vorigen Jahrhunderts vom Verein ein Dorfteich errichtet worden. Leider wurde im Laufe der Jahre daraus eine Kloake. Einerseits durch die Bewirtschaftung zahlreicher Fischer, die mehr Fische aussetzten als sie herausholten, andererseits auch durch Gelage und an Vandalismus grenzende Aktivitäten diverser Zeitgenossen war eine Sanierung mehr als notwendig geworden. Im Dezember 2009 wurde mit dem Absenken des Wasserspiegels begonnen, um die zahlreichen Fische umzusiedeln, die Bagger-Arbeiten mit Errichtung einiger Pflanzbuchten wurden im März 2010 durchgeführt. Die Bepflanzung dieser Buchten, sowie die Errichtung eines „Naturbeobachtungsstegs“ sind für Frühjahr 2011 geplant!


Dorfbrunnen in der Kellergasse
2010

Die Dorfbrunnen
Jahrhunderte lang verschafften sich die Bewohner des Weinviertels den für die Haushalte und das Vieh notwendigen Wasservorrat aus den Dorfbrunnen. Die ursprüngliche Variante wurde am rechten Bachufer wieder hergestellt. Durch eine Kurbelwelle, über die sich beim Drehen eine Kette aufwickelt, wurde das Wasser mit einem Kübel an die Oberfläche befördert. Der Brunnen am linken Bachufer ist mit einer Handflügelpumpe ausgestattet, wie sie erst viel später Verwendung fand. Bis in die späten 50-er Jahre des vorigen Jahrhunderts waren die beiden Brunnen in der Kellergasse von großer Bedeutung für den Unterort.
Die Revitalisierung der Brunnen erfolgte im Jahre 2010 durch den Dorferneuerungsverein mit Unterstützung der Raiffeisenbank Hollabrunn, sowie der Marktgemeinde Nappersdorf-Kammersdorf.


Weinpresse in Kellergasse restauriert und bedacht
2009

GUT BEDACHT
Wurde die alte Steinpresse – das Wahrzeichen der Nappersdorfer Kellergasse im Jahre 2009. Die beiden Rechnungsprüfer Horst Schönhofer und Erwin Machate deckten sie fachmännisch mit alten Biberschwanz-Ziegeln ein.
Unbestätigten Gerüchten zufolge nehmen die beiden begnadeten Dachdecker Aufträge für die Sanierung alter Dächer gerne an.

20xx Ziehbrunnen am Marktplatz erneuert.

2002 Marterlrenovierung

1998-2000 Errichtung des Biotops

1997 Buswartehäuschen

1996 Renovierung und Neugestaltung des Spielplatzes mit einer großen Spielkombination, zweier Balkenwippen, einer 30m Seilrutsche und einem Klettersechseck. 
1995 Marktplatzbrunnen